Unverbindlich & kostenfrei

Wie funktioniert SEO Optimierung Leitfaden Einstieg Google Suchmaschinenoptimierung

Wie funktioniert SEO Optimierung? Leitfaden & Einstieg in die Google Suchmaschinenoptimierung

OM BASIX

Wenn unsere Kunden uns fragen: „Wie funktioniert dieses SEO eigentlich?“, dann beziehen wir uns gerne auf ihr Lieblingslied im Radio. Das Lied gefällt vielen Hörern und wird deswegen vom Sender gespielt. Sie sehen bzw. hören in diesem Moment das Ergebnis eines komplexen Prozesses, der stattfinden muss, bevor das Musikstück on air geht.

Genauso wie der Song nicht zufällig in das Radioprogramm rutscht, erscheinen auch die Resultate einer Suchanfrage nicht einfach zufällig auf einer Suchmaschinen-Ergebnisseite. Ob eine Website dort gelistet wird oder nicht, ist einer Vielzahl von Faktoren geschuldet, die komplex zusammenwirken.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist also weder ein gemeiner Trick von Google noch Zauberei. Vielmehr geht es darum, Ihre Website konsequent nach den Bedürfnissen der Nutzer auszurichten – auf inhaltlicher, genau wie auf technischer Ebene. Wichtig ist allerdings, dass Sie die Regeln kennen. 

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir Ihnen diesen SEO-Leitfaden zusammengestellt, in dem wir Ihnen die Grundlagen der Google Suchmaschinenoptimierung erklären und Ihnen zeigen, wie Sie noch heute mit ersten Maßnahmen starten können.

SEO – wie funktioniert das und was kann ich sofort unternehmen? Diese Maßnahmen können Sie sofort umsetzen, um mit der Google Suchmaschinenoptimierung zu beginnen:

  1. Finde heraus, wie deine potenziellen Kunden nach deinen Produkten oder Dienstleistungen suchen & welche Intention sie verfolgen.
  2. Lege eine Liste von Schlüsselwörtern oder -phrasen an, die deine Interessenten suchen & binde diese in deine Website ein.
  3. Überprüfe die Ladegeschwindigkeit deiner Website – alle Seiten sollten innerhalb von einer Sekunde laden.
  4. Überprüfe die Navigation deiner Website – sind alle wichtigen Seiten auf den ersten Blick sichtbar & mit einem Klick erreichbar?
  5. Lege einen Blog an & schreibe originelle, gut recherchierte Artikel zu deinen Services, Produkten & den Schlüsselwörtern, die deine Interessenten suchen.

Wie macht man SEO?

Suchmaschinenoptimierung setzen Sie um, indem Sie Ihre Website inhaltlich und technisch auf die Suchintention der Nutzer bzw. Ihrer potenziellen Kunden ausrichten. Das kann z.B. das Verfassen von SEO-Texten beinhalten, aber auch die Optimierung der Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite oder den Aufbau von externen Links.

Kann man SEO selber machen?

Sie können SEO selbst umsetzen oder eine Online Marketing Agentur beauftragen. Unserer Erfahrung nach können Sie (je nach Erfahrung und technischem Verständnis) erste Maßnahmen für eine grundlegende Optimierung gut selbst integrieren. Bei einem starken Konkurrenzumfeld, wenn Ihnen die zeitlichen Ressourcen oder das Know-how fehlen, empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einer Agentur.

Welche SEO-Maßnahmen gibt es?

Maßnahmen zur Google Suchmaschinenoptimierung lassen sich in drei verschiedene Bereiche aufteilen: On-Page (alle Maßnahmen, die auf Ihrer Website stattfinden), Off-Page (alle Maßnahmen, die außerhalb Ihrer Website stattfinden, wie z.B. externe Links) und technisches SEO (alle Maßnahmen, die Ihre Website betreffen, aber nicht inhaltlicher Natur sind).

Wie lange dauert es, bis SEO-Maßnahmen greifen?

Suchmaschinenoptimierung ist ein langfristiges Projekt, bei dem Sie normalerweise nach einem halben bis einem Jahr erste sichtbare Resultate erwarten können. Ob das gelingt und wie erfolgreich die Maßnahmen sind, ist allerdings davon abhängig, wie konsequent und professionell Sie Ihr SEO-Projekt in Angriff nehmen.

Wie viel kostet SEO pro Monat?

Im Gegensatz zu Suchmaschinenwerbung (SEA), wo Sie pro Klick für Ihre Anzeigen zahlen, sind SEO-Maßnahmen auf dem Papier umsonst. Wenn Sie die Suchmaschinenoptimierung selbst durchführen, fließt Ihre oder die Zeit Ihrer Mitarbeiter in das Projekt und verursacht Kosten. Wenn Sie mit einer Agentur zusammenarbeiten, fallen dafür Kosten an. Wie hoch diese sind, ist von der Agentur und dem Umfang des Projekts abhängig.

Was ist SEO und wie funktioniert es?

SEO (Search Engine Optimization bzw. Suchmaschinenoptimierung) sind alle Maßnahmen auf inhaltlicher und technischer Ebene, die Sie einsetzen, um die Positionierung Ihrer Website innerhalb der Suchergebnisseite zu verbessern. Da Suchmaschinen die relevantesten Ergebnisse für den Nutzer liefern, müssen sich auch SEO-Maßnahmen an den Bedürfnissen der Nutzer ausrichten, um erfolgreich zu sein.

Weil Google unter den Suchmaschinen einen Marktanteil von rund 90 Prozent besitzt, gehen wir auch in diesem Ratgeber von einer Suchmaschinenoptimierung für Google aus.

Suchmaschine Google Marktführer SEO-Maßnahmen

Google-Algorithmus & Ranking-Faktoren: Wie kommen Suchergebnisse zustande?

Um besser zu verstehen, wie SEO funktioniert, ist es wichtig, zunächst die „Logik“ der Suchmaschine zu verstehen. Das Ziel von Google ist es, dem User stets die relevantesten Ergebnisse für seine Suchanfrage zu liefern. Dazu erstellt Google eine Rangfolge (das Ranking) der Seiten auf der SERP (Search Engine Result Page bzw. Suchergebnisseite).

Je relevanter eine Seite aus Sicht der Suchmaschine für eine spezifische Suchanfrage ist, umso höher wird sie eingestuft. Die entscheidende Frage an dieser Stelle ist jedoch: Woher weiß Google, ob bzw. wie relevant eine Seite ist?

SERP Google Ads Organisch

Wenn wir von Google Suchmaschinenoptimierung sprechen, beziehen wir uns immer auf die organischen Ergebnisse, die das SERP-Ranking ausmachen. Dem gegenüber stehen die bezahlten Suchergebnisse bzw. Google Ads – wir gehen später noch auf die Unterschiede zwischen den beiden Bereichen ein. 

Google verfügt über ein Verzeichnis von Hunderten Milliarden von Websites – das Ranking kann also unmöglich von Hand erstellt werden. Vielmehr nutzt die Suchmaschine dazu ein Programm, den Google Crawler, der die Seiten indexiert und anhand eines Algorithmus bewertet.

Der Google Algorithmus ist eine Art Regelwerk aus rund 200 verschiedenen Parametern, die dazu dienen, die Relevanz einer Website zu bewerten. Da Google diese Kriterien nicht alle öffentlich preisgibt und fortlaufend ändert, ist der Algorithmus kein konkretes Rezept. Sie können nur versuchen, sich mithilfe von SEO-Maßnahmen den Kriterien bestmöglich anzupassen.

SEO für mehr Sichtbarkeit: Wer braucht Suchmaschinenoptimierung?

Kurz gesagt: SEO ist für alle Unternehmen wichtig, welche die Sichtbarkeit Ihrer Seite auf der SERP verbessern und online Kunden gewinnen wollen. Je besser Sie Ihre Seite auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ausrichten, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Website bei relevanten Suchanfragen ausgespielt wird.

Gleichzeitig funktioniert SEO so, dass damit auch die Nutzer auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden, die an Ihren Produkten und Dienstleistungen interessiert sind. Das wiederum steigert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie über Google Suchmaschinenoptimierung neue Leads gewinnen.

Vorteile & Ziele für Ihr Unternehmen: Warum SEO wichtig ist!

Wie wir schon festgestellt haben, ist das Ziel von SEO, Ihre Website ganz vorne im Ranking der Suchergebnisse zu platzieren. Was aber bedeutet das konkret für Ihr Unternehmen und Ihren Geschäftserfolg? 

  • Neue Leads gewinnen: Rund 75 Prozent der Nutzer klicken auf die Suchergebnisse der ersten Seite – je höher Ihre Seite also rankt, desto mehr Klicks und potenzielle Neukunden für Ihr Unternehmen können Sie gewinnen.
  • Mehr Umsatz generieren: Interessenten über eine bessere Platzierung auf Ihre Seite zu ziehen, ist nur der erste Schritt. Je mehr Leads Sie in zahlende Kunden verwandeln können, desto mehr zusätzlichen Umsatz erzielen Sie.
  • Steigerung der Markenbekanntheit: Selbst wenn Sie keine Produkte oder Dienstleistungen online verkaufen, bietet Google Suchmaschinenoptimierung Ihnen die Möglichkeit, die Bekanntheit Ihrer Marke durch mehr Sichtbarkeit zu erhöhen.
  • Abheben von der Konkurrenz: Google erstellt in jedem Fall ein Ranking für die SERP – ob Ihr Unternehmen dabei ist oder nicht. Erscheinen Sie also nicht in den Suchergebnissen, wird der Platz von Ihren Konkurrenten ausgefüllt.
  • Neuer Verkaufskanal: Je nachdem, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten, können Sie sich online über Suchmaschinen eventuell sogar einen ganz neuen Verkaufskanal erschließen.
  • (Über)regional erscheinen: Online-Marketing ist nicht an einen physischen Standort gebunden. Über SEO-Maßnahmen können Sie entweder über Ihre Region hinaus neue Kunden gewinnen oder Ihren Fokus gezielt auf lokale Anfragen ausrichten.
  • Kostenloses Marketing: Im Gegensatz zu Anzeigen oder Google Ads zahlen Sie für die Anzeige Ihrer Website auf der Suchergebnisseite nichts und profitieren damit – abgesehen von der Durchführung der Maßnahmen – von kostenlosem Marketing.
  • Langfristig erfolgreich: Eine Website bringt Ihr Unternehmen nur dann voran, wenn sie online gesehen und gefunden wird. Über Google Suchmaschinenoptimierung sichern Sie daher den langfristigen Erfolg Ihrer Website.

SERP Prozentzahlen Klicks Studien

Bereiche & Maßnahmen: Wie funktioniert SEO-Optimierung als Starter-Kit

Damit SEO für Ihr Unternehmen funktioniert, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Wichtig ist jedoch, dass Sie dabei koordiniert und gezielt vorgehen, damit Ihre zeitliche und – falls Sie mit einer Online-Marketing Agentur zusammenarbeiten – finanzielle Investition sich lohnt.

Deswegen möchten wir Ihnen in unserem Google-SEO-Leitfaden die wichtigsten Bereiche und Maßnahmen vorstellen, wenn Sie mit Google Suchmaschinenoptimierung beginnen möchten. 

Keyword-Strategie

Eine gut recherchierte Keyword-Analyse und wohlüberlegte Keyword-Strategie bilden die Grundlage für Ihr SEO-Projekt. Keywords sind Schlüsselwörter, die Nutzer in die Suchmaschine eingeben, wenn Sie nach etwas suchen. Das könnte z.B. „Immobilienmakler Frankfurt“ oder „Solaranlage kaufen“ sein.

Diese Keywords beeinflussen die Google Suchmaschinenoptimierung in vielfacher Hinsicht:

Unterscheiden Sie, welche Suchanfragen für Sie relevant sind!

Nicht alle Keywords zu einem bestimmten Thema müssen automatisch für Ihr Unternehmen relevant sein. Sucht ein Nutzer z.B. nach einer „Solaranlage Camping“, aber Sie verkaufen und installieren nur größere Anlagen auf Gebäuden, wird der Nutzer höchstwahrscheinlich nicht zu einem Interessenten werden und Sie sollten sich lieber auf andere Keywords fokussieren.  

Nutzen Sie Keywords, um Ihre Themenschwerpunkte zu finden!

Viele Nutzer, die offen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen sind, suchen nicht nur nach einem konkreten Begriff. Verkaufen Sie z.B. Fitnesskleidung, könnte „Sportbekleidung kaufen“ genauso relevant sein, wie „Trainingshose Damen“. Wichtig ist allerdings, dass Sie die Vielfalt an möglichen Keywords anschließend kategorisieren und Themenschwerpunkten zuordnen, an denen Sie sich orientieren können.  

Keywords helfen Ihnen bei der Konzeption Ihrer Website!

Haben Sie Ihre Themenschwerpunkte herausgefunden, können Sie diese nutzen, um Ihre Website und deren relevante Inhalte zu erarbeiten oder – falls Sie Ihre Unternehmenswebsite neu gestalten wollen – umzustrukturieren, sodass diese genau auf die Interessen Ihrer potenziellen Kunden passt. Keywords helfen Ihnen somit auch dabei, Ihre Website Struktur zu planen.

Ein weiterer Aspekt, den Sie nicht vernachlässigen sollten, ist eine Analyse Ihrer Zielgruppe und damit potenziellen Kunden. Je besser Sie diese und Ihre Wünsche und Anforderungen kennen, umso einfacher werden Sie auch in den Keywords Cluster für Ihre SEO-Strategie finden.

Möchten Sie mehr über Keywords wissen? In unserem Keyword-Ratgeber zeigen wir Ihnen, mit welchen Tools Sie die Schlüsselwörter analysieren und wie Sie die Analyse in eine effiziente Strategie umwandeln können. 

Keyword Analyse Tool Sistrix

Onpage SEO-Optimierung

Zu Onpage SEO gehören alle Maßnahmen zur Google Suchmaschinenoptimierung, die „on the page“, also auf Ihrer Website stattfinden. Dazu zählen zwei wichtige Bereiche, die in Kombination den Erfolg Ihrer Website ausmachen:

Content bzw. Inhalte 

Die Inhalte Ihrer Website geben dem Nutzer die Information, nach der er sucht und sind damit – wenn wir an den Google Algorithmus zurückdenken – eines der wichtigsten Kriterien, wenn es um die Einstufung der Seite durch die Suchmaschine geht. 

  • Geben Sie Ihren potenziellen Kunden genug Informationen, aber „erschlagen“ Sie sie nicht mit Text
  • Formulieren Sie Ihre Texte interessant, nicht zu kompliziert und einzigartig – doppelte Inhalte werden von Google sogar bestraft
  • Binden Sie relevante Keywords oft genug (aber nicht zu oft) im Text und in den Überschriften ein
  • Wählen Sie einzigartige und passende Bilder oder Grafiken aus, um Ihre Inhalte zu veranschaulichen 
  • Schaffen Sie mit jeder Information, die Sie auf die Seite stellen, einen echten Mehrwert für Ihre Nutzer
  • Verlinken Sie die Unterseiten Ihrer Website sinnvoll miteinander, damit die Suchmaschine es einfacher hat, den gesamten Kontext der Seite zu verstehen

Zur inhaltlichen Optimierung gehören auch die Meta-Angaben, die „unsichtbaren“ Informationen über Ihre Website im HTML-Format der Seite. Früher wurden diese gerne manipuliert, um das Ranking zu verbessern. Heutzutage kennen die Suchmaschinen jedoch die Tricks und SEO funktioniert nicht mehr auf diese Weise. Wichtig bleibt nur das „Title-Tag“, das den Inhalt einer jeden Seite wiedergibt.

Title-Tag Content Seite

Technische Optimierung

Obwohl die meisten Menschen, wenn sie von Google Suchmaschinenoptimierung sprechen, die inhaltliche Ebene meinen, ist die technische Optimierung für ein besseres Ranking ebenso wichtig.

  • Ihre Website sollte auch für Internet-unerfahrene Nutzer einfach und intuitiv zu navigieren sein
  • Erhöhen Sie die Ladegeschwindigkeit, sodass Ihre Website in 1 Sekunde lädt, indem Sie z.B. die Größe der Bilder gezielt komprimieren 
  • Erstellen Sie eine XML-Sitemap (Seitenverzeichnis im XML-Format), die den Google „Crawlern“ dabei hilft, Ihre Seite zu indexieren 
  • Optimieren Sie die URL-Struktur, z.B. statt „www.solaranlage.de/product12345/“ lieber „www.solaranlage.de/neues-produkt“ 
  • Wenn Sie eine Unterseite löschen oder eine URL verändern, sollten Sie eine technische Weiterleitung auf eine andere Seite einrichten
  • Legen Sie eine robots.txt-Datei an, mit der Sie den „Crawlern“ Anweisungen geben, welche Unterseiten Ihrer Website sie durchsuchen sollen und welche nicht 
  • Verlinken Sie die Unterseiten Ihrer Website sinnvoll miteinander, damit die Suchmaschine es einfacher hat, den gesamten Kontext der Seite zu verstehen

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass v.a. die technische Seite der Suchmaschinenoptimierung für unsere Kunden eine Herausforderung darstellt. Selbst wenn Sie die Texte selbst erstellen können und möchten, kann die Unterstützung einer Online Marketing Agentur für die Website Erstellung hilfreich sein.

XML Sitemap Inhaltsverzeichnis Crawler

Offpage SEO-Optimierung

Zu Offpage SEO gehören alle Maßnahmen zur Google Suchmaschinenoptimierung, die „off the page“, also außerhalb Ihrer Website stattfinden. 

Aufbau externer Links

Wenn qualitativ hochwertige Webseiten auf Ihre Seite verweisen, nimmt Google das als Signal, dass Ihre Inhalte relevant und originell sind.

Soziale Signale

Ob Signale aus den sozialen Medien Ihr Ranking in den Suchmaschinen direkt verbessern, ist umstritten. In jedem Fall können Sie aber für mehr Besucher auf beiden Seiten sorgen und somit indirekt Ihren SEO-Erfolg beeinflussen. Verknüpfen Sie daher Ihre Accounts mit Ihrer Website.

Soziale-Medien Verknüpfung Website

Mobile SEO-Optimierung

Obwohl die mobile Optimierung Ihrer Website theoretisch zur technischen SEO-Optimierung gehört, ist sie mittlerweile so wichtig, dass wir ihr einen eigenen Abschnitt widmen möchten. Ein Großteil der Suchanfragen findet heutzutage über mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones statt – Studien legen nahe, dass der Anteil mittlerweile über 60 Prozent liegt.

Eine gute Website macht aus, dass sie ein „Responsive Design“ besitzt, also das Layout der Seite sich automatisch verschiedenen (mobilen) Endgeräten anpasst. 

Google ist diese Entwicklung natürlich bewusst, weshalb die mobile Optimierung ein direkter Ranking-Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung ist. 

Zusätzlich wirkt sie auch indirekt: Wenn Nutzer mit dem Smartphone Ihre Seite aufrufen, diese aber nicht optimiert ist, verlassen Sie sie meist schnell wieder, sehen sich bei der Konkurrenz um und Ihre Absprungrate steigt.

Website Desktop Mobil Anpassung Responsive-Design Mobile-Optimierung

Lokale SEO-Optimierung

Mehr als 90 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone und nutzen dieses auch, um nach lokalen Unternehmen zu suchen, wenn Sie ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung suchen. Wenn Ihr Unternehmen lokal tätig ist oder ein Ladengeschäft besitzt, gehört die lokale SEO-Optimierung für Sie zum Pflichtprogramm. Dazu gehört:

  • Legen Sie einen Eintrag im Google-eigenen Branchenverzeichnis „My Business“ an, damit Sie in den Suchergebnissen prominenter dargestellt werden
  • Bewertungen von anderen Nutzern sind für die Suchmaschine als auch für potenzielle Kunden ein wichtiges Signal
  • Stellen Sie Ihre Kontaktinformationen auf Ihrer Website einwandfrei dar und zeigen Sie Nutzern, wie bzw. wo sie Sie erreichen können
  • Stellen Sie Ihre Kontaktinformationen plattformübergreifend genau gleich dar – das hilft Google dabei, Sie lokal richtig einzuordnen

Selbstverständlich sind die mobile und Onpage SEO-Optimierung für lokales SEO ebenso wichtig. Beim Linkaufbau für Offpage SEO hilft es, beim Linkaufbau besonders auch lokale Websites oder Branchenverzeichnisse wie die Gelben Seiten, Jameda oder TripAdvisor zu achten.

Google Business Google-My-Business SERP lokal

Google Sprachsuche

Smartphones haben bereits vieles einfacher gemacht, aber wozu noch tippen, wenn Sie Suchanfragen auch diktieren können? Die Sprachsuche über „Hey Google…“ bzw. „Ok Google, …“ wird von immer mehr Menschen genutzt und stellt Sie bei der Google Suchmaschinenoptimierung vor eine besondere Herausforderung.

Die Suchanfragen sind keine knappen Keywords, sondern ganze Sätze mit Kontext, die aus der natürlichen Sprache heraus entstehen. Daher funktioniert „Sprach-SEO“ vor allem über diesen Kontext, den Sie durch einzigartige und qualitativ hochwertige Inhalte auf Ihrer Website schaffen.

„Hey Google, zeig mir die besten Restaurants in der Nähe“ Die Sprachsuche ist auch für die lokale SEO-Optimierung sehr relevant. Auch kleine Unternehmen, die hauptsächlich lokal unterwegs sind, sollten die Inhalte auf Ihrer Website daher nicht vernachlässigen. 

Google Sprachsuche Suche

Erfolgreiches SEO: Optimierung ist keine Eintagsfliege, sondern ein langfristiges Projekt

Wenn Sie gerade erst mit der Google Suchmaschinenoptimierung beginnen, sollten Sie im Blick haben, dass Sie für erste Erfolge einen langen Atem brauchen. SEO funktioniert nicht über Nacht und erste Ergebnisse stellen sich normalerweise erst nach sechs bis 12 Monaten ein. Dafür schaffen Sie damit einen langfristigen Mehrwert für Ihr Unternehmen.

Damit der langfristige Erfolg sich auch einstellt, ist es wichtig, dass Sie die Google Suchmaschinenoptimierung nicht als einmaliges Projekt, sondern als fortlaufend optimierbare Tätigkeit begreifen. 

Dazu gehört, dass Sie die einzelnen Maßnahmen mit Tools wie Google Analytics oder der Google Search Console regelmäßig messen und auswerten. Wichtige Kennzahlen sind z.B.:

Click-Through-Rate (CTR)

Die CTR zeigt, wie viele Nutzer, die Ihre Seite auf der SERP gesehen haben, auch tatsächlich klicken. Eine gute CTR zwischen ab 20 Prozent aufwärts erreichen meist nur die Seiten auf den ersten drei Plätzen der organischen Suche.

Page-Speed

Der Page-Speed gibt an, wie schnell Ihre Seite lädt. Falls der Wert über einer Sekunde liegt, ist es Zeit Ihre Seite im Rahmen von technischer Google Suchmaschinenoptimierung zu überholen. 

Verweildauer

Je mehr interessante und relevante Informationen Ihre Seite einem Nutzer bietet, desto mehr Zeit wird dieser auf Ihrer Website verbringen. Die Verweil- bzw. Sitzungsdauer ist daher ein guter Indikator dafür, wie gut Ihr Inhalt die Suchanfrage trifft.

Sichtbarkeit & Keyword-Ranking

Damit SEO funktioniert, ist das Ziel, die Sichtbarkeit Ihrer Website zu erhöhen. Zahlreiche Keyword-Tools werten diese Sichtbarkeit in einem separaten Index aus. Am aussagekräftigsten ist die Zahl, wenn Sie diese auf ein bestimmtes Keyword-Cluster anwenden. Die Ranking in der organischen Suche für einzelne Keywords können Sie dem Leistungsbericht der Google Search Console entnehmen.

Organische Besucher

Über „Organic Traffic“ können Sie nachvollziehen, wie viele Nutzer Ihre Seite über die SERP aufgerufen haben. Die Kennzahl ist daher ein direkter Indikator für den Erfolg der Google Suchmaschinenoptimierung.

Domain Autorität

Der Aufbau qualitativer Backlinks stärkt das Ranking Ihrer Seite und auch Google wertet das Link-Profil im Rahmen der „Domain Authority“ aus. 

Diese Werte von Hand zusammenzutragen ist eine komplexe Aufgabe, die grundlegende Kenntnisse der Google-Tools erfordert, sich jedoch lohnt. 

Wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit einer Online Marketing Agentur entscheiden, können Sie auch ein individuelles Monitoring beauftragen, das die Agentur regelmäßig für Sie durchführt und Ihnen dazu passende Optimierungsmaßnahmen vorschlägt.

Google Analytics Dashboard Kennzahlen Tool SEO

SEO vs. SEA: Suchmaschinenmarketing organisch oder über bezahlte Anzeigen?

Geht es um die Suchergebnisseite (SERP) unterscheiden wir zwischen verschiedenen Ergebnissen:

  • Organische Suchergebnisse, die nach dem Google Algorithmus gerankt werden
  • Bezahlte Suchergebnisse, die durch die Google Ads Schalten entstehen

Bei der Google Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimieren Sie Ihre Website, um Ihr Ranking in der organischen Suche zu verbessern. Für die bezahlten Suchergebnisse schalten Sie mittels Google Suchmaschinenwerbung (SEA) kostenpflichtige Anzeigen. Schauen wir uns die beiden Methoden im direkten Vergleich an:

Google Suchmaschinenwerbung (SEA)Google Suchmaschinenoptimierung (SEO)
PositionierungOberhalb oder neben den organischen ErgebnissenOrganische Suchergebnisse
KostenKosten pro Klick auf eine geschaltete AnzeigeKostenlos, indirekte Kosten durch Umsetzung der Maßnahmen
ZeitWirkt kurzfristig, langfristig teuerWirkt langfristig kostengünstig
MessungTransparent & detailliert möglich für eine flexible OptimierungWeniger eindeutig, richtige Auswahl & Interpretation der Kennzahlen steht im Fokus
SichtbarkeitGute Platzierung, aber durch Ad-Blocker oder unaufmerksame Nutzer gefährdetWenn gutes Ranking erarbeitet hohe Sichtbarkeit & größeres Interesse der Nutzer

Unser Tipp: Wir empfehlen unseren Kunden immer, SEO und SEA für eine optimale Website Vermarktung zu kombinieren. Auf diese Weise können Sie die Online-Sichtbarkeit Ihres Unternehmens langfristig stärken, während Sie trotzdem gezielt auf kurzfristige Akquise-Maßnahmen setzen.

Fazit: Wie funktioniert SEO? Google Suchmaschinenoptimierung ist komplex, aber machbar!

Einer der größten Mythen über die Google Suchmaschinenoptimierung ist aus unserer Sicht, dass SEO ein komplizierter Zaubertrick ist, der nur für große Unternehmen in bestimmten Branchen relevant ist. 

Egal in welchem Bereich Sie tätig sind oder wie viele Mitarbeiter Sie haben – Ihre potenziellen Neukunden sind alle online unterwegs und informieren sich auf Suchmaschinen wie Google über Ihre Produkte und Dienstleistungen.

Auch wenn die Vielzahl an Maßnahmen zunächst komplex erscheint, fangen Sie einfach Schritt-für Schritt an und lassen Sie sich nicht entmutigen. Schon die grundsätzliche technische Optimierung Ihrer Seite und ein relevanter Blog zu den wichtigsten Keywords können einen entscheidenden Unterschied machen.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie SEO funktioniert und welche Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung sich für Ihre Website lohnen, kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch. 

Misel Zivkovic
Misel Zivkovic
Seit mehr als 10 Jahren ist Misel im Online Marketing Zuhause. Als Geschäftsführer bei KONEX Marketing begleitet er täglich Unternehmen auf der Suche nach dem für sie besten Online Kanal.

Online Marketing BasiX

Informieren, verstehen, entscheiden